Bereichere und vertiefe deine Arbeit als Kinderyogalehrerin mit Yoga-Philosophie für Kinder & Jugendliche.

Hier erhältst du deine Überblick über die spannenden Themen, die dich im Mitgliederbereich in Form von Aufzeichnungen und Unterlagen erwarten.

Circle Nr. 1

  • Yoga Sutra 1.2
    – Was ist das Ziel von Kinder- und Teenageryoga?

    – Mit einer Symbolik für Yoga Sutra 1.2 arbeiten.
  • Unser Auftrag als Kinderyogalehrerinnen nach dem Yoga Sutra.
  • Das Yoga Sutra als Arbeitsgrundlage im Kinder- und Teenyoga.
  • Finde den roten Faden für deinen Yoga-Unterricht mit Kindern und Jugendlichen.
  • Die Bedeutung der Entwicklungsphasen von Kindern & Jugendlichen für den Yoga-Unterricht.
  • Back to Basics
    – Bausteine einer Yogastunde mit Kindern und Jugendlichen.
    – Herausforderungen bei der Organisation von Yogakursen meistern.

Circle Nr. 2

  • Take 5 – Was bringt den Geist von Kindern und Jugendlichen zur Unruhe?
  • Der Pfeil, der Bogen und der Klang OM (Sutra 1.27 bis 1.29)
    – Wie erklärt man Kindern und Jugendlichen OM?
    – Wie kann man mit Kindern und Jugendlichen spielerisch und kreativ OM in der Yogastunde praktizieren?
  • Das Mantra OM AH HUM für Kinder und Jugendliche.
  • Die Vokalatmung als Alternative zu Mantren für Kinder ab ca. 3 Jahre.

Circle Nr. 3

  • Überblick Yoga Sutra Kapitel 1 – Interpretation für Kinder- und Teenageryoga.
  • Was ist der innere Schatz?
  • Yoga Sutra 1.12 bis 1.15: Yogastunden für Kinder und Jugendliche nach dem Konzept von Abhyasa & Vairagya gestalten.

Circle Nr. 4

  • Svadhyaya das 4. Niyama aus Yoga Sutra 2.32: Kinder und Jugendliche an die Selbstreflexion nach Svadhyaya heranführen.
  • Lecture zu Yoga Sutra 1.32 und Ausblick auf Yoga Sutra 1.33 ff.
  • 9 Hindernisse auf dem Yoga-Weg aus Yoga Sutra 1.30 – Nr. 6 Avirati

Circle Nr. 5

  • Die yogische Sichtweise auf Konkurrenzdenken und Vergleichen unter Jugendlichen im Teenageryoga und yogische Lösungsansätze.
  • Die Bhavanas (4 Herzqualitäten aus Yoga Sutra 1.33) im Yoga-Unterricht mit Kindern und Jugendlichen vermitteln.

Circle Nr. 6

  • Svadhyaya das 4. Niyama aus Yoga Sutra 2.32 in der Unterrichts-Praxis mit Kindern und Jugendlichen.
    – Kinder und Jugendliche an die Selbstreflexion heranführen.
    – Nachspüren in der Asana-Praxis mit Jugendlichen.
    – Über Svadhyaya den eigenen Unterrichtsstil finden.
    – Svadhyaya und deine Positionierung als Kinderyogalehrerin.
  • Wiederholung: Bhavanas – Die 4 Herzqualitäten aus Yoga Sutra 1.33

Circle Nr. 7

  • Einstieg in die Gunas im Zusammenhang mit Yoga Sutra 1.16
    – Die Gunas als natürlicher Kompass für Ausgeglichenheit.
    – Die Gunas im Yoga-Unterricht mit Kindern und Jugendlichen nutzen.
  • Deine Wissensbasis aus der Yoga-Philosophie für den Yoga-Unterricht mit Kindern und Jugendlichen.

Circle Nr. 8

  • Zeitgemäße Botschaften aus der Yoga-Philosophie für Kinder & Jugendliche gestalten.
  • Das 2. Yama Satya: Entfalte dein Potential.

Circle Nr. 9

  • Im Flow sein. Wie Konzentration zum Glückszustand führt. (Yoga Sutra 1.17 bis 1.22)
  • Was bedeutet es, wenn Kinder und Jugendliche im Flow sind?
  • Wie erklärt man Kindern und Jugendlichen Samadhi (8. Stufe des Yoga-Pfades)?

Circle Nr. 10

  • Was man in der Yoga-Philosophie unter Konzentration versteht und warum Entspannung eine Konzentrations-Übung ist.
  • Regeln einhalten im Kinder- & Teenageryoga – Der yogische Weg.
  • Die Entspannung im Yoga thematisch für Jungen gestalten.

Circle Nr. 11

  • Der Unterschied zwischen Konzentration und Achtsamkeit und wie man ihn Kindern und Jugendlichen vermitteln kann.
  • Der Unterschied zwischen Dharana und Dhyana und die Bedeutung für Kinder- und Teenyoga.
  • Einstieg in die Chakra-Lehre: Die Chakren der Kindheit und Jugend.

Circle Nr. 12

  • Die Magie von Shavasana. Entspannungsrituale für Kinder & Jugendliche gestalten.